Sabine. G.
Fischer

Sabine G. Fischer

Coaching und Super­vision im Gesundheits- und Sozial­wesen

Willkommen


Sabine G. Fischer

Sabine G. Fischer

Coaching und Super­vision im Gesundheits- und Sozial­wesen

Sie können meine Dienste brauchen, wenn Sie

  • im Gesundheits- oder Sozialbereich tätig sind, in Grund­schulen, Kinder­tages­stätten oder Familien­zentren,
  • Mitarbeiter führen müssen oder Auszubildende anleiten,
  • Rat und Hilfe für Ihre persönlichen Anliegen oder Probleme suchen, insbesondere bei hohem Körpergewicht,
  • Rat und Hilfe bei familiären oder partner­schaftlichen Anliegen benötigen.

Das kann ich für Sie tun:

Mit Hilfe meiner Beratungen und einem professionellen Coaching, mit Supervision und Seminaren können Sie Ihre Einstellungen und Sicht­weisen überprüfen. Dabei können Sie Ihr Verhalten so weiter entwickeln, dass Sie selbst Lösungs­ansätze für bestehende Probleme finden. Aber vielleicht möchten Sie auch einfach nur gute Anregungen für Ihre tägliche Arbeit mitnehmen.

Dafür stehe ich mit meiner langjährigen Erfahrung als

  • Diplom-Pflegepädagogin,
  • Systemische Familien- und Sozialtherapeutin,
  • Psychotherapeutin (HPG),
  • Staatlich examinierte Krankenschwester.

Viel Freude beim Stöbern auf meiner Webseite!

Haben Sie noch Fragen? Gerne antworte ich und freue mich auf einen persönlichen Kontakt mit Ihnen.

Mit den besten Wünschen für Sie,
Sabine G. Fischer

Meiner Einschätzung nach sind Respekt und Wertschätzung die Voraussetzungen dafür, dass Menschen sich gut entwickeln können.

Sabine G. Fischer

Es geht mir vor allem darum, dass Sie lernen, sich angstfrei für Ihre Selbst­sicherheit einzusetzen. Bereits dadurch vermindert sich Ihr Stresserleben. Dabei begleite ich Sie kompetent und verantwortungsvoll.

Optimismus, Klarheit und Freude an Veränderungs- und Entwicklungs­prozessen sind die Grundlage für meinen und damit auch Ihren Erfolg.

Meine Arbeitsweise basiert auf den Erkenntnissen der Gesprächs­psychotherapie, des Psychodramas, der Transaktions­analyse und der systemischen Familien- sowie Sozialtherapie.

Besondere Beachtung verdient die umsichtige Betrachtungs­weise des Umfeldes, in dem Spannungen oder Konflikte entstehen.

Je nach Standort der Person im System — z. B. in einer Familie oder in einem Unternehmen — gibt es für die scheinbar gleiche Herausforderung oft mehrere hilfreiche Lösungen.

Sie profitieren von meiner langjährigen Berufserfahrung mit Menschen im Gesundheits- und Sozialwesen sowie im öffentlichen Dienst.

 
Berufserfahrung
Selbstständig tätig als
  • Systemischer Coach und Supervisorin,
  • Systemische Familien-, Paar- und Sozial­therapeutin,
  • Beraterin für Pflegegradanträge und Widerspruchsverfahren,
  • Freiberufliche Lehr- und Dozententätigkeit
Kreisverband AWO Heinsberg mit 27 Standorten
Hausinterner Coach
  • Supervision und Coaching für Führungskräfte, Teams und Mitarbeiter
  • Begleitung von Change-Management Prozessen
  • Kriseninterventionen
  • Leitung von Seminaren und Workshops
 
Fort- und Weiterbildung
17. Internationale Bildungskonferenz „Bindung – Scheidung – Neubeginn“
Prof. Dr. med. Karl Heinz Brisch, Ulm (2018)
15. Internationale Bildungskonferenz „Bindung und Emotionale Gewalt“
Prof. Dr. med. Karl Heinz Brisch, München (2016)
„Durch DICK und DÜNN“ – Umgang mit Essstörungen
Prof. Dr. med. Martina de Zwaan, Dresden (2013)
„Bindung – Trauma und Soziales Milieu”
Prof. Besser u. PD Dr. med. Karl Heinz Brisch, Wilhelmshaven (2013)
„Validation“
Naomi Feil, Essen (2006)
Heilpraktikerin – Psychotherapie
Abschluss beim Gesundheitsamt Köln (2003)
Systemische Familien-Sozialtherapeutin
Vollzeitweiterbildung mit den Schwerpunkten Coaching und Supervision
„Das Institut“, Düsseldorf-Kaiserswerth (2001 — 2002)
Systemische Familienrekonstruktion
Pitthan/Stresius, Aachen (1998)
Moderation für Führungskräfte
Freie Universität Berlin (1997)
Theorie und praktische Anwendung der Skriptanalyse
von systemischer Familienarbeit und -Rekonstruktion, NLP
Pitthan/Stresius, Kleve (1994)
Supervision,
Transaktionsanalyse, Berlin (1993)
 
Wissenschaftliche Arbeiten, Veröffentlichungen, Vorträge
„Fat Studies in Deutschland – Hohes Körpergewicht zwischen Diskriminierung undAnerkennung“ (Co-Autorin)
Hrsg. Lotte Rose, Friedrich Schorb, Beltz Juventa, Weinheim (2017)
Workshop I: „Gute Dicke und schlechte Dicke?“
Workshop II: „Gewichtsdiskriminierung im therapeutischen Setting“
in der 16. Fachtagung der Klinik und Poliklinik für Psychotherapie und Psychosomatik, Dresden (2013)
Eröffnungsvortrag, Workshop und „Kamingespräch“ der
15. Internationale Fachtagung für Psychosomatik und Psychotherapie in der Pflege:
„Essen – Gleich – Gewicht“
„Viel zu viel von viel zu wenig.“
Bildungswerk Kloster Irsee, Bayern (2010)
„Die Pflegebereitschaft junger Erwachsener gegenüber ihren Angehörigen“,
Co-Autorin im Jahrbuch der Pflege-und Gesundheitsfachberufe 1996,
Hrsg. J. Beier, M. Bodin, K.H. Fichtner, H. Schwarze, W. Bazak,LAU-Ausbildungssysteme GmbH, Verlag für Medizin und Technik (1997)
„Leit-bilder von Pflege – eine Dokumentation zum Alltagsbild der Pflegeberufe in Massenmedien,Kunst und Literatur“
Co-Autorin und Mitherausgeberin der Gemeinschaftspublikation, gefördert von der Robert-Bosch-Stiftung (1995)
 
Studium
Humboldt-Universität zu Berlin, Medizinische Fakultät – Charité, Fachbereich Medizin-/Pflegepädagogik,Pflegewissenschaft und Sozialwissenschaften
Abschluss: Diplom-Pflegepädagogin und Pflegewissenschaftlerin
 
Berufstätigkeit als staatlich examinierte Krankenschwester
  • Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
    Chirurgische Intensivstation, Kardiochirurgie
  • Herzzentrum Nordrhein-Westfalen Bad Oeynhausen
    Chirurgische Intensivstation, Kardiochirurgie/Herztransplantation
  • Klinikum Ludwigshafen
    Chirurgische Intensivstation
  • St.-Marien-Krankenhaus Ludwigshafen
    Chirurgische Frauenstation
 
Schulbildung und Berufsausbildung
Krankenpflegeschule St.-Brigida-Krankenhaus, Simmerath
Abschluss: Staatlich-examinierte Krankenschwester
Fachoberschule für Sozialpädagogik, Simmerath
Abschluss: Fachhochschulreife für Sozialpädagogik
 
Mitgliedschaften
 

Eine Auswahl meiner Referenzen:

  • AWO Arbeiterwohlfahrt, Kreisverband Heinsberg
  • AWO – Service gGmbH mit dem Margarete Klug Bildungswerk
  • Schulzentrum für Gesundheitsberufe am Niederrhein (Mönchengladbach)
  • Diabetologische Schwerpunktpraxis Martina Lange, Rheinbach
  • Diabetologische Praxis Jochen Schmidt-Walczuch, Brühl
  • Bahnhofapotheke Klein, Eitorf
  • AWO Arbeiterwohlfahrt, Herzogenrath/Eschweiler
  • Notfallseelsorge Mönchengladbach
  • Steuerkanzlei Bender & Kollegen, Jülich
  • Städtische Kliniken Mönchengladbach, Elisabeth Krankenhaus
  • Bayrisches Bildungswerk, Kloster Irsee
  • Berufsfeuerwehr, Köln
  • Evangelisches Krankenhaus Bethesda, Mönchengladbach
  • Hospiz - St. Christophorus, Mönchengladbach
  • IFAHS, Institute for Applied Healthcare Sciences, Hamburg
  • Institut für Fort- und Weiterbildung des Universitätsklinikums Benjamin Franklin, Berlin
  • Lazarus Diakoniestiftung, Berlin
  • Lembke Seminare & Beratungen für Gesundheitsberufe und -betriebe, Hamburg
  • LVR Akademie für seelische Gesundheit, Solingen
  • Medicoreha Ergotherapieschule, Neuss
  • Polizeipräsidium Aachen
  • Seniorenstift Müggelschlösschen, Berlin
  • St.-Elisabeth-Krankenhaus, Dillingen a. d. Donau
  • Wannsee-Schule, Berlin
  • Wohnstift St. Marien, Kevelaer
  • Pflegende Angehörige, bundesweit

und andere

Kompetenz im Gesundheits- und Sozialwesen


Erweitern Sie Ihre Fähigkeiten!

Kompetenz im Gesundheits- und Sozialwesen


Schulung, Coaching und Supervision

Die Berufsumstände im Gesundheits- und Sozialwesen verändern sich, drastisch stärker und schneller als früher. Hinzu kommen beruflich bedingte Stresssituationen und schwelende, ungelöste Konflikte.Diese Faktoren können das Arbeitsklima und die Arbeitsqualität oft erheblich beeinträchtigen.

Bei der Bewältigung dieser Herausforderungen kann ich Ihnen helfen. Zusammen mit Ihnen entwerfe ich vor Ort für Ihre jeweilige Situation ein maßgeschneidertes Konzept. Schulungen, Coaching und Supervision können auch Ihnen und Ihrer Einrichtung zu Gute kommen. Erfolgreiche Kompetenzerweiterung erarbeiten Sie sich je nach Situation in Gruppen- und Teamveranstaltungen oder auch im Einzelcoaching.

Meine Schulungen sind praxisrelevant, praxisnah und praxistauglich. Sie umfassen unter anderem folgende Bereiche:

  • Konfliktmanagement und Motivationstraining
  • Führungskompetenz und Teamentwicklung
  • Mobbingprävention
  • Verstehen und begleiten von Demenzerkrankten
  • Online-Sucht, ihre Konsequenzen und Auswirkungen
  • Umgang mit Essstörungen und deren Auswirkungen
  • Posttraumatische Belastungsstörungen in Helferberufen (Polizei, Feuerwehr, Krankenhaus)
  • Umgang mit Sterben, Tod und Trauer für Helferberufe

Teams brauchen Pflege!

Sie können Ihre Arbeit schneller und besser erledigen, wenn Sie sich auf Ihre Kollegen im Team verlassen können. Wenn Sie wissen, dass Ihr Team ein Ort ist, an dem Sie sowohl geben als auch nehmen können.


Ihr Team, das sind die Menschen, mit denen Sie sehr viel Zeit Ihres Lebens verbringen.

Das allein sollte Grund genug sein, das Miteinander zu optimieren und dadurch Ressourcen freizusetzen.

Klingt gut, aber:
Teams werden geschwächt durch
  • Missverständnisse
  • egoistisches und rücksichtsloses Verhalten
  • destruktiven Umgang mit Rivalität und Konkurrenz
  • Machtkämpfe
  • mangelnde Hilfsbereitschaft
  • Problemverliebtheit
  • ungerechte Verteilung der Arbeitsbelastung
  • schwelende Konflikte
  • Spaltungen von Seiten der Führung

und vieles andere mehr.

Soll denn das so bleiben?
Nein, das darf anders werden!

Je zeitiger Sie sich öffnen, um als Team zu wachsen und zu reifen, desto weniger Scherben müssen später gekittet werden.

Das bedeutet für Sie: Weniger Verletzungen, weniger Burn-outs, weniger Stress, sondern mehr Zufriedenheit, effektivere Arbeit und das gute Gefühl „Hier bin ich richtig.“

In einer auf Ihr Team abgestimmten Veranstaltung zeige ich Ihnen Mittel und Wege auf, wie Sie Teamexperten in Sachen Kollegialität werden können.

Werden Sie ein starkes Team und profitieren Sie alle davon!

Gestalten Sie mit mir an Ihrer Seite Ihr Team von Anfang an, bei bestehender Zusammenarbeit oder bei der Zusammenführung von unterschiedlichen Teams.

... und solche, die diese Position anstreben

Die Ansprüche an das Führungsverhalten im Gesundheits- und Sozialwesen sind in den letzten Jahren drastisch gestiegen.

Häufig noch wird Mitarbeiterführung „mal eben nebenbei“ gemacht. Diese Praxis wird in Zukunft dramatisch an Akzeptanz verlieren.


Leiten, delegieren, begleiten, fördern, entwickeln und erneuern... das alles will gemeistert werden!

Für Sie stellen sich unter anderem folgende Fragen:

  • Welche Ziele verfolge ich im Rahmen meiner Führungsposition?
  • Wie will ich wirken und gesehen werden?
  • Was möchte ich verändern, was beibehalten?

Was heißt für mich und mein Team „führen“ und „geführt werden“?

Im Rahmen von Führungskräftecoaching und -supervision in der Gruppe oder in der Einzelberatung erleben Sie eine enge Vernetzung von Theorie und Praxis.

Durch den angeleiteten Perspektivenwechsel erfahren Sie mehr über sich und Ihr Team.

Sie profitieren von der Beratung für Ihre Mitarbeitergespräche, Personal­jahres­gespräche, für Ihr Konflikt­management und Mediations­bemühungen.

In der Beratung können Sie Neues im geschützten Rahmen ausprobieren und auf Tauglichkeit untersuchen, bevor Sie Ihr individuell erarbeitetes Konzept in der Praxis installieren.

Gönnen Sie sich den Erwerb einer größeren Kompetenz als Führungs­persönlichkeit.
Davon profitiert letzten Endes das ganze Team, und Sie selbst noch am meisten.

Ihr Job:

Sie sind lehrend tätig im Gesundheits- und Sozialwesen, z. B. als Lehrerin, Praxisanleiterin, Mentorin, oder OGS-Koordinatorin.

In Ihrer täglichen Arbeit haben Sie neben all den Tätigkeiten, die in der theoretischen und praktischen Bildungsarbeit erforderlich sind, mit jungen Menschen in Krisen zu tun.

Und das kommt dazu:

In Ihrem Studium sind diese Themen möglicherweise nur wenig oder gar nicht behandelt worden. Und dennoch sollen Sie mit den unterschiedlichsten Verhaltensweisen einen konstruktiven Umgang finden.

Ihre Präsenz ist deutlich gefordert bei Menschen, die

  • depressive Episoden erfahren,
  • sich Ihnen mit Essstörungen anvertrauen,
  • selbstverletzendes Verhalten zeigen,
  • in eine Persönlichkeitsstörung geraten,
  • eine Suchtthematik mitbringen,
  • ein auffälliges, herausforderndes Sozialverhalten aufweisen,
  • von Mobbing betroffen sind.


Gegenseitiges Vertrauen ist die Basis jeder Intervention.

So kann ich Ihnen helfen:

Ich unterstützte Sie in Ihrem Umgang mit Krisen in den Ausbildungsbereichen wie z. B. Gesundheits- und Kranken­pflege, Altenp­flege, Kinder­kranken­pflege, Rettungs­assistenten, Feuerwehr und Polizei.

Das Ziel:

Das Ziel besteht darin, die eigene psychosoziale Gesundheit zu erhalten, die Lehrinhalte trotz der vielfältigen, manchmal störenden Einflüsse zu vermitteln und den Lernenden eine effektive Unterstützung zu geben.

Sie gehen täglich mit Menschen in unterschiedlichen Lebenslagen um. Das schafft Herausforderungen:

  • Sie arbeiten im interdisziplinären Team.
  • Sie arbeiten mit Kollegen und Vorgesetzten zusammen.
  • Sie haben Kontakt mit Patienten und Angehörigen.
  • Das Arbeitsaufkommen steigt ständig.
  • Sie müssen Gefühlsausbrüche begleiten, Beschwerden bearbeiten und Konflikte lösen.

In meinen Seminaren arbeiten wir daran, wie Sie mit all dem Stress umgehen können und dabei gesund bleiben.

An den Seminaren nehmen maximal zwölf Personen teil. Dadurch kommt jeder mit seinen Anliegen und Fragen zu Wort. Jeder kann seine Einsichten mit den anderen teilen und das nötige Feedback bekommen.

Aussagen und RedensartenSeminarangebot
„Sag' ich doch!“ — „Hab' ich nicht so gemeint.“Grundlagen der Kommunikation
„Das hat sie jetzt davon!“Konflikt­management
„Kann denn nicht bitte alles so bleiben, wie es ist!?“Change­management
„Ich mach' mir doch nicht das Kreuz kaputt!“Behandlung und Pflege hochgewichtiger Menschen
„Wie sag' ich es ihnen?“Umgang mit Trennung, Sterben und Tod
„Das war so gemein.“Mobbing­prävention
„So eine Frechheit!“ Umgang mit unsozialen Verhaltensweisen
„Ich kann nicht mehr.“Burn-out? Nein danke!

Sagen Sie mir, was Sie brauchen, und Sie erhalten eine Fortbildung mit Herz und viel Verstand!

Gewichtsdiskriminierung ...

... erkennen Sie daran, dass Sie bereits beim ersten Blick in Gedanken das hohe Gewicht der anderen Person mit allen Problemstellungen dieses Menschen in Zusammenhang bringen. Das führt zu ablehnendem Verhalten, das verbal und non-verbal mit Gesten, Mimik und abschätzigen Blicken ausgedrückt wird. Die Betroffenen fühlen sich ausgegrenzt, abgeschoben und vor allem entwertet.

Umgang mit Menschen mit einem hohen Körpergewicht

Wenn Sie selbst nicht hochgewichtig sind: Wie begegnen Sie hochgewichtigen Kunden, Klienten, Patienten oder Gästen? Was denken und empfinden Sie beim Anblick solcher Menschen?

  • „Selbst schuld, muss er/sie halt weniger essen!“
  • „Wie kann man nur so fett sein!“
  • „Der arme Mensch hat so viel mit sich 'rumzuschleppen!“

Solche Wertungen sind Entwertungen und führen zu negativen Gefühlen wie Ablehnung, Abscheu und Ekel. Auch Mitleid ist eine Form von Diskriminierung!

Mit meiner Hilfe können Sie sich Ihrer Einstellung gegenüber hochgewichten Menschen bewusst werden und sie ändern. Danach können Sie diesen Menschen verständnisvoller begegnen und erfolgreicher mit ihnen arbeiten.

Gewichtsdiskriminierung zu Werbezwecken (1904)

Medizinische oder pflegende Berufe

Wenn Sie beruflich mit hochgewichtigen Menschen zu tun haben, ist Ihre soziale Kompetenz ganz besonders gefragt:

  • Akzeptanz statt Ablehnung
  • Empathie statt Mitleid
  • Hilfe statt Bevormundung

Mobbing muss aufhören!

Früher nannte man es hänseln, sticheln, schikanieren oder einfach nur Kinderstreiche. Nein, das ist es nicht! Ein Verhalten, das wiederholt und gezielt eine Person trifft, um sie damit zu demütigen, zu verletzen und auszugrenzen — gleichgültig ob psychisch oder physisch — ist Mobbingverhalten.

Ich höre Großeltern und Eltern, die sagen: „So sind Kinder eben!“, „Das war schon immer so!“, „Die soll sich nicht so anstellen!“, „Da müssen die durch!“ Nein, das müssen sie nicht! Es hat nämlich keinen Wert, für keine der Parteien, wenn wir ein solches Verhalten zulassen. Und wir lassen es zu, wenn und indem wir es hinnehmen bzw. wegschauen.

Jeder, der Mobbingerfahrung erlebt hat, leidet unabhängig vom Alter unter den Auswirkungen. Diese Erinnerungen sind oftmals bis weit in das Erwachsenenalter hinein gegenwärtig.

Und nicht nur das. Sie können in bestimmten Situationen wieder so präsent werden, als sei das Geschehene erst gerade vorbei. Durch diese Reaktivierung reagiert der ganze Körper psycho-vegetativ auf den einst erlebten Stress.


Kinder wollen nicht gemobbt werden.
Erwachsene auch nicht.

In allen Gesundheits- und Sozialberufen benötigen die Mitarbeiterinnen eine solide Reflexion und Wissen, um Menschen, die ihnen anvertraut sind, und sich selbst zu schützen.

Mein Angebot richtet sich an pädagogische Fachkräfte von Kindertagesstätten, Grundschulen und weiterführenden Schulen, also an Erzieherinnnen, Lehrerinnen und OGS-Koordinatorinnen. Ihnen biete ich an, für ihre jeweilige Einrichtung ein hilfreiches Konzept zur Mobbingprävention zu erarbeiten.

Methodisch schauen wir uns die Täterseite genauso an wie die Opferseite. Wir beleuchten Mitläufer, Mitwisser, Unterstützer und jene, die hetzen.

Mobbingprävention bedeutet, Empathie zu erlernen und Mut zu entwickeln, nicht hinzunehmen, sondern einzuschreiten.

Kinder, Jugendliche und Erwachsene benötigen Unterstützung, wenn sie selbst nicht (mehr) in der Lage sind, sich zu wehren und dafür zu sorgen, dass ihnen kein Unheil widerfährt.

Seien Sie mit an der Spitze, wenn es darum geht, Courage zu zeigen, um mit unsozialen Verhalten anders umzugehen. Profitieren Sie von meinen Anregungen, Ideen und Empfehlungen zum Umgang mit dem Thema Mobbing.

Sie fühlen sich danach kompetenter, sicherer und entspannter!

Hohes Körpergewicht


Rat und Hilfe für Menschen mit einem hohen Körpergewicht

Hohes Körpergewicht


Sie haben ein hohes Körpergewicht

  • Leiden Sie unter dieser Tatsache?
  • Empfinden Sie sich deswegen als minderwertig?
  • Was denken Sie über sich?

Glauben Sie mir:

Der Wert eines Menschen hängt nicht von seinem Körpergewicht ab! Es gibt nämlich keinen kausalen Zusammenhang zwischen dem Wert eines Menschen und der Zahl auf der Waage.

Ihr Gewicht ist nur einer von vielen Parametern Ihrer Persönlichkeit. Ein hohes Körpergewicht ist ein Symptom und selten die Ursache für das „Schwere“ in Ihrem Leben.

Gerne unterstütze ich Sie dabei, sich konstruktiv mit Ihrem hohen Körpergewicht auseinander zu setzen, und einen anderen Blick auf sich und das hohe Gewicht zu bekommen.

Weiter führende Informationen

Andere Forschungsergebnisse zum Thema hohes Körpergewicht als bisher können Sie auch an folgenden Stellen finden:

Sie sind schwer — na und?

Selbstachtung heißt, dass ich auf mich selbst achte, dass ich nicht entwertet werde, weder von mir selbst noch von anderen.

Sie sind ein wertvoller Mensch, so wie Sie sind. Lassen Sie sich das niemals ausreden!

Und wenn das doch passiert ist: Mit meiner 25-jährigen Erfahrung in der Beratung hochgewichtiger Menschen kann ich auch Ihnen helfen.


Es braucht einen, der an dich glaubt, der dich sieht!

In meinen Coachings lernen Sie vorrangig,

  • sich selbst als Person anzunehmen, wie Sie sind,
  • Ihr Gewicht als Merkmal Ihrer Persönlichkeit anzuerkennen,
  • mit Ihrem Gewicht selbstsicher am sozialen Leben teilzunehmen.

Sie müssen sich nicht ändern!

Selbstverständlich dürfen Sie an sich arbeiten. Sie entscheiden, denn es geht nur darum, dass es sich für Sie gut anfühlt.

Sie werden sich rundum besser fühlen!

Schützen Sie sich vor Gewichtsdiskriminierung im Gesundheitswesen!

Häufig höre ich: „Hätte ich doch vorher was gesagt“ oder „Mir fehlten die Worte.“

Das können Sie sich sparen, indem Sie zeitig den Arzt bzw. den professionellen Helfer informieren und ihn bitten, angemessen mit Ihnen umzugehen. Je nachdem wie der Adressat reagiert, können Sie sich u. U. viel Kummer und Schmerz ersparen.

Laden Sie einfach die nebenstehendeunten stehende Vorlage auf Ihren PC. Sie können wählen zwischen einem Word- und einem PDF-Dokument.

Das Word-Dokument können Sie selbst noch weiter bearbeiten, ausfüllen und ausdrucken.

Das PDF-Dokument drucken Sie zunächst aus und tragen dann von Hand Ihre und die Daten der Arztpraxis ein.

Das fertige Dokument geben Sie in der Praxis ab.

Diese Vorlage wurde mehrfach in Arztpraxen erprobt und kam gut an.

Nur Mut!

 

Word

PDF

Was ist bariatrische Chirurgie (Adipositas-Chirurgie)?

Unter bariatrischer oder Adipositas-Chirurgie versteht man chirurgische Maßnahmen zur Bekämpfung des krankhaften Übergewichts, wie Magenband, Magenverkleinerung, Magen- oder Dünndarmbypass und anderes.

Nun sind die Ursachen eines krankhaften Übergewichts weder im Magen noch im Darm begründet. Trotzdem werden gesunde Organe bis zur Verstümmelung hin operiert und in ihrer normalen Funktion beeinträchtigt, um die gewünschte Gewichtsreduktion herbei zu führen.

Die Folgen solcher Eingriffe sind teilweise gravierend. Patienten, die eine solche Operation durchführen lassen, müssen mit folgenden Bedingungen klarkommen:

 


64 Gastroskopien in zwei Jahren, weil an den Nähten immer wieder Geschwüre entstehen.

  • Die Erfolgsaussicht auf eine dauerhafte Gewichtsreduktion liegt bei manchen Operationen unter 70 %.
  • Nach einer solchen Operation muss lebenslänglich eine spezielle Diät eingehalten werden.
  • Wegen der Funktionseinschränkungen ehedem gesunder Organe müssen lebenslänglich bestimmte Vitamine und Mineralstoffe in Form von Nahrungs­ergänzungs­mitteln zugeführt werden.
  • Manche Operationen erfordern systembedingt weitere Operationen. In anderen Fällen werden weitere Operationen zur Behandlung von Komplikationen nötig.
  • Nicht alle Kassen bezahlen alle Operationen.
  • Vielfach müssten die Patienten nach der Operation längerfristig psychologisch betreut werden.

Hoffen Sie auf Hilfe durch eine bariatrische Operation?

Dann stellen Sie sich bitte folgende Fragen:

  • Sehen Sie eine Operation als letzte Möglichkeit, dem hohen Körpergewicht zu entkommen?
  • Wissen Sie, ob bei Ihnen eine Essstörung vorliegt, die eigentlich psychosomatisch behandelt werden müsste?
  • Wissen Sie, dass Sie mit einer Operation lediglich Symptome bekämpfen können und keine Ursachen beheben?
  • Empfinden Sie Scham, Schuldgefühl oder Unbehagen, weil eine Operation vielleicht zu viel für Ihren Körper und für Ihre Seele sein könnte?
  • Wenn Sie bereits von den behandelnden Ärzten über die Risiken und mögliche Komplikationen aufgeklärt wurden, haben Sie da gut zugehört?
  • Sind Sie so verzweifelt, dass Sie die Operation trotz aller Bedenken durchführen lassen wollen?

Ich begleite Sie und Ihre Angehörigen vor, während und nach einem bariatrischen Eingriff.

Mit Ihnen zusammen beleuchten wir alles, was für und gegen eine chirurgische Maßnahme spricht. Ich weiß um Ihre innere Not, und ich kenne Wege, wie Sie mit diesen inneren und äußeren Spannungen umgehen können.

Familie & Co.


Coaching und Beratung für alle Familienformen

Familie, Paare, Alleinerziehende


Coaching und Beratung für Familie und Co.

Wenn Ihr Auto Schwierigkeiten hat, was tun Sie dann?

Genau, Sie fahren so bald wie möglich zur nächsten Werkstatt.

Gut, manche versuchen sich als „Kfz-Meister“, doch in Anbetracht der immer komplizierteren Technik ist es sinnvoll, Fachleute hinzu zu ziehen. Vermutlich würden Sie nicht auf die Idee kommen, solange mit dem Wagen zu fahren, bis er liegenbleibt.

Was sie mit Ihrem Auto nicht wagen würden, riskieren viele im Umgang mit der eigenen seelischen Verfassung, der Partner­schaft oder der Familie:

  • Es „scheppert“ und „kracht“.
  • Missverständnisse und Vorwürfe sind an der Tagesordnung.
  • Der Ton und die Art und Weise der Kommunikation werden haarsträubend.

Viel zu häufig nehmen Menschen diese Phasen im Leben zu lange Zeit in Kauf und vergessen dabei, dass sie sich damit schwächen.


Das muss man nicht aushalten — als ob es von allein wieder gut würde!

Und deshalb:

Zögern Sie nicht, wenn Sie Rat, Hilfe und Unterstützung brauchen, um bestimmte Situationen in Ihrem Leben zu meistern. Oft helfen ein paar Stunden gezielte Beratung, und Sie bekommen wieder Mut und Kraft, Ihre Schwierigkeiten zu meistern.

Es lohnt sich, fair mit sich selbst und den anderen umzugehen!

Familie werden — sein — bleiben

Für viele Menschen ist die Familie eine der wichtigsten Säulen im Leben. Der Wunsch nach Geborgenheit, Verständnis und Zugehörigkeit ist hier besonders groß.

Der Alltag mit all seinen beruflichen und persönlichen Herausforderungen beeinflusst das Miteinander in der Familie.

Auf Grund der vielen Umweltreize, den Anforderungen an Mobilität und Flexibilität sind wir oftmals völlig überfordert — und merken es nicht, weil wir schon daran gewöhnt sind.

Und wenn die Familie der einzige Ort ist, an dem alle Lasten abgelegt und abgeworfen werden, wird sie sehr strapaziert und beansprucht.

Das hält auf die Dauer kein System aus, und so kommt es bei Kindern und Eltern zu

  • Schlafstörungen,
  • Sich-ausgebrannt-fühlen,
  • Angstzuständen,
  • hohem Konfliktpotential,
  • aggressivem und autoaggressivem Verhalten,
  • Rückzug,
  • „innerer Kündigung“

und anderen Symptomen.

Wenn Sie diese Störungen mit verursacht haben, können Sie diese Störungen auch wieder beiseite räumen.

Worauf warten Sie?

Gönnen Sie sich ein Familien­coaching, bevor alles in Scherben liegt.

... und solche, die es bleiben wollen


Von nichts kommt nichts!

Diese Einsicht gilt für den Garten und seine Ernte genauso wie für Paarbeziehungen.

Und unabhängig davon, ob Sie verheiratet sind oder nicht. Ob Sie in einer Wohnung oder in Fern­beziehung leben. Gleich­gültig, ob Sie Ihre Partner­schaft hetero- oder homo­sexuell führen.

Wichtig ist nur, dass Sie für ausreichend „Nahrung“ in Ihrer Beziehung sorgen; Nahrung in Form von geistiger, seelischer und körperlicher Zu­wendung.

In der Verliebtheitsphase besteht in der Regel ein Überangebot an „Nahrung“ — und das ist gut so. Bestens versorgt geht es damit in den Alltag.

Doch nach und nach vergessen die Partner, für „Nachschub“ zu sorgen. Man hat sich aneinander gewöhnt, die Arbeit nimmt sie ein, abends sind Mann und Frau müde und erschöpft. Und ehe sie sich versehen, empfinden sie Mangel und Leere im Alltagstrott.

Die Folge davon sind häufig

  • Missverständnisse,
  • Vorwürfe,
  • Streitereien und Machtkämpfe,
  • Libidoverlust,
  • Rückzug

und andere unangenehme Begleit­erscheinungen.

Wollen Sie das?

Und wenn nicht, dann nehmen Sie Ihren Anteil an Verantwortung für die Beziehung selbst in die Hand. Beginnen Sie eine „Scheiter-Prophylaxe“. Starten Sie spätestens dann, wenn Sie wiederholt hartnäckige Störungen empfinden, mit einem Paarcoaching.

Manchmal helfen wenige Stunden, und Sie sind wieder Ihres „Glückes Schmied“.

Alleinerziehend den Alltag meistern


Wer gibt, muss auch nehmen können!

Und Ihre Energie reicht nur dann, wenn Sie darauf achten, dass Ihr „Akku“ nicht „leer läuft“.

Dies ist jedoch oft ein Kunststück. Sie sollen Arbeit, Kinder, Haushalt, Freizeit und schließlich auch die eigenen Bedürfnisse unter einen Hut bringen.

Immer öfter fällt auf, dass Sie zuletzt an sich denken und in der Folge „ausbrennen“. Ist dieser Zustand erst einmal erreicht, bedarf es Geduld und Ausdauer, um wieder ins Lot zu finden und zu neuen Kräften zu gelangen.

Nehmen Sie sich Zeit, um mit mir gemeinsam den Umgang der Trennungssituation anzuschauen, Ihr Zeit- und Selbstmanagement zu optimieren, die Neuorganisation Ihres Alltags zu planen und bei Bedarf Ihren Erziehungsstil zu überdenken.

Sie und der ehemalige Partner sind und bleiben Eltern. Daher soll die Herausforderung, die der Kontakt mit dem anderen Elternteil darstellt, im Sinne der Kinder auf eine reife Art und Weise gemeistert werden.

Dabei unterstütze ich Sie gern mit meiner Beratung.

Kommen wir ins Gespräch!


Ich freue mich auf Ihre Nachricht.

Kontakt aufnehmen


Wie Sie mich erreichen

Am besten erreichen Sie mich telefonisch. Hinterlassen Sie ggf. eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter.

Oder Sie schicken mir über das Kontaktformular eine E-Mail. Ich antworte schnellstmöglich.

Kontaktdaten

Sabine G. Fischer — Coaching und Super­vision im Gesundheits- und Sozial­wesen

Beethovenstraße 16
52499 Baesweiler-Loverich

+49 (2401) 60 85 95

+49 (172) 30 79 333

info@coachingfischer.de

Kontaktformular

* Diese Felder benötige ich, um mit Ihnen Kontakt aufzunehmen.

Das Kleingedruckte


Langweilig, aber unvermeidlich

Rechtliche Hinweise

Angaben gemäß § 5 TMG

Sabine G. Fischer
Beethovenstraße 16
52499 Baesweiler-Loverich

info@coachingfischer.de
+49 (2401) 60 85 95

Wir sind nicht bereit oder verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

§ 1 Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7Abs. 1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.

Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

§ 2 Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Websites Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar.

Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

§ 3 Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

1. Datenschutz auf einen Blick

Allgemeine Hinweise

Die folgenden Hinweise geben einen einfachen Überblick darüber, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert, wenn Sie diese Website besuchen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Ausführliche Informationen zum Thema Datenschutz entnehmen Sie unserer unter diesem Text aufgeführten Datenschutzerklärung.

Datenerfassung auf dieser Website

Wer ist verantwortlich für die Datenerfassung auf dieser Website?

Die Datenverarbeitung auf dieser Website erfolgt durch den Websitebetreiber. Dessen Kontaktdaten können Sie dem Impressum dieser Website entnehmen.

Wie erfassen wir Ihre Daten?

Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese mitteilen. Hierbei kann es sich z. B. um Daten handeln, die Sie in ein Kontaktformular eingeben.

Andere Daten werden automatisch beim Besuch der Website durch unsere IT-Systeme erfasst. Das sind vor allem technische Daten (z. B. Internetbrowser, Betriebssystem oder Uhrzeit des Seitenaufrufs). Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie diese Website betreten.

Wofür nutzen wir Ihre Daten?

Ein Teil der Daten wird erhoben, um eine fehlerfreie Bereitstellung der Website zu gewährleisten. Andere Daten könnten zur Analyse Ihres Nutzerverhaltens verwendet werden. Davon machen wir keinen Gebrauch.

Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten?

Sie haben jederzeit das Recht, unentgeltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Sie haben außerdem ein Recht, die Berichtigung oder Löschung dieser Daten zu verlangen. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema Datenschutz können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden. Des Weiteren steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu.

Außerdem haben Sie das Recht, unter bestimmten Umständen die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Details hierzu entnehmen Sie dieser Datenschutzerklärung unter „Recht auf Einschränkung der Verarbeitung“.

2. Hosting

Externes Hosting

Diese Website wird bei einem externen Dienstleister gehostet (Hoster). Personenbezogene Daten, die auf dieser Website erfasst werden, werden auf den Servern des Hosters gespeichert. Hierbei kann es sich v. a. um IP-Adressen, Kontaktanfragen, Meta- und Kommunikationsdaten, Vertragsdaten, Kontaktdaten, Namen, Webseitenzugriffe und sonstige Daten, die über eine Website generiert werden, handeln.

Der Einsatz des Hosters erfolgt zum Zwecke der Vertragserfüllung gegenüber unseren potenziellen und bestehenden Kunden (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO) und im Interesse einer sicheren, schnellen und effizienten Bereitstellung unseres Online-Angebots durch einen professionellen Anbieter (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

Unser Hoster wird Ihre Daten nur insoweit verarbeiten, wie dies zur Erfüllung seiner Leistungspflichten erforderlich ist und unsere Weisungen in Bezug auf diese Daten befolgen.

3. Allgemeine Hinweise und Pflichtinformationen

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Wenn Sie diese Website benutzen, werden verschiedene personenbezogene Daten erhoben. Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z. B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Hinweis zur verantwortlichen Stelle

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist:

Sabine G. Fischer
Beethovenstraße 16
52499 Baesweiler-Loverich

info@coachingfischer.de
+49 (2401) 60 85 95

Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z. B. Namen, E-Mail-Adressen o. Ä.) entscheidet.

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Viele Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Widerspruchsrecht gegen die Datenerhebung in besonderen Fällen sowie gegen Direktwerbung (Art. 21 DSGVO)

WENN DIE DATENVERARBEITUNG AUF GRUNDLAGE VON ART. 6 ABS. 1 LIT. E ODER F DSGVO ERFOLGT, HABEN SIE JEDERZEIT DAS RECHT, AUS GRÜNDEN, DIE SICH AUS IHRER BESONDEREN SITUATION ERGEBEN, GEGEN DIE VERARBEITUNG IHRER PERSONENBEZOGENEN DATEN WIDERSPRUCH EINZULEGEN; DIES GILT AUCH FÜR EIN AUF DIESE BESTIMMUNGEN GESTÜTZTES PROFILING. DIE JEWEILIGE RECHTSGRUNDLAGE, AUF DENEN EINE VERARBEITUNG BERUHT, ENTNEHMEN SIE DIESER DATENSCHUTZERKLÄRUNG. WENN SIE WIDERSPRUCH EINLEGEN, WERDEN WIR IHRE BETROFFENEN PERSONENBEZOGENEN DATEN NICHT MEHR VERARBEITEN, ES SEI DENN, WIR KÖNNEN ZWINGENDE SCHUTZWÜRDIGE GRÜNDE FÜR DIE VERARBEITUNG NACHWEISEN, DIE IHRE INTERESSEN, RECHTE UND FREIHEITEN ÜBERWIEGEN ODER DIE VERARBEITUNG DIENT DER GELTENDMACHUNG, AUSÜBUNG ODER VERTEIDIGUNG VON RECHTSANSPRÜCHEN (WIDERSPRUCH NACH ART. 21 ABS. 1 DSGVO).

WERDEN IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN VERARBEITET, UM DIREKTWERBUNG ZU BETREIBEN, SO HABEN SIE DAS RECHT, JEDERZEIT WIDERSPRUCH GEGEN DIE VERARBEITUNG SIE BETREFFENDER PERSONENBEZOGENER DATEN ZUM ZWECKE DERARTIGER WERBUNG EINZULEGEN; DIES GILT AUCH FÜR DAS PROFILING, SOWEIT ES MIT SOLCHER DIREKTWERBUNG IN VERBINDUNG STEHT. WENN SIE WIDERSPRECHEN, WERDEN IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN ANSCHLIESSEND NICHT MEHR ZUM ZWECKE DER DIREKTWERBUNG VERWENDET (WIDERSPRUCH NACH ART. 21 ABS. 2 DSGVO).

Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Im Falle von Verstößen gegen die DSGVO steht den Betroffenen ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres gewöhnlichen Aufenthalts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes zu. Das Beschwerderecht besteht unbeschadet anderweitiger verwaltungsrechtlicher oder gerichtlicher Rechtsbehelfe.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an einen Dritten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format aushändigen zu lassen. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.

SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Bestellungen oder Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von „http://“ auf „https://“ wechselt, und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

Auskunft, Löschung und Berichtigung

Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Hierzu können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden. Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung besteht in folgenden Fällen:

  • Wenn Sie die Richtigkeit Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten bestreiten, benötigen wir in der Regel Zeit, um dies zu überprüfen. Für die Dauer der Prüfung haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.
  • Wenn die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten unrechtmäßig geschah/geschieht, können Sie statt der Löschung die Einschränkung der Datenverarbeitung verlangen.
  • Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr benötigen, Sie sie jedoch zur Ausübung, Verteidigung oder Geltendmachung von Rechtsansprüchen benötigen, haben Sie das Recht, statt der Löschung die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.
  • Wenn Sie einen Widerspruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben, muss eine Abwägung zwischen Ihren und unseren Interessen vorgenommen werden. Solange noch nicht feststeht, wessen Interessen überwiegen, haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.

Wenn Sie die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingeschränkt haben, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Europäischen Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

4. Datenerfassung auf dieser Website

Cookies

Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Cookies, die zur Durchführung des elektronischen Kommunikationsvorgangs oder zur Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen (z. B. Warenkorbfunktion) erforderlich sind, werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gespeichert. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung seiner Dienste. Sofern eine entsprechende Einwilligung abgefragt wurde (z. B. eine Einwilligung zur Speicherung von Cookies), erfolgt die Verarbeitung ausschließlich auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO; die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.

Server-Log-Dateien

Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage
  • IP-Adresse

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.

Die Erfassung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der technisch fehlerfreien Darstellung und der Optimierung seiner Website – hierzu müssen die Server-Log-Files erfasst werden.

Kontaktformular

Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, sofern Ihre Anfrage mit der Erfüllung eines Vertrags zusammenhängt oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist. In allen übrigen Fällen beruht die Verarbeitung auf unserem berechtigten Interesse an der effektiven Bearbeitung der an uns gerichteten Anfragen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) oder auf Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) sofern diese abgefragt wurde.

Die von Ihnen im Kontaktformular eingegebenen Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z. B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

Anfrage per E-Mail, Telefon oder Telefax

Wenn Sie uns per E-Mail, Telefon oder Telefax kontaktieren, wird Ihre Anfrage inklusive aller daraus hervorgehenden personenbezogenen Daten (Name, Anfrage) zum Zwecke der Bearbeitung Ihres Anliegens bei uns gespeichert und verarbeitet. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, sofern Ihre Anfrage mit der Erfüllung eines Vertrags zusammenhängt oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist. In allen übrigen Fällen beruht die Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) und/oder auf unseren berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO), da wir ein berechtigtes Interesse an der effektiven Bearbeitung der an uns gerichteten Anfragen haben.

Die von Ihnen an uns per Kontaktanfragen übersandten Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z. B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihres Anliegens). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere gesetzliche Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.